Entwicklung Baby Monat 8

Entwicklung Baby Monat 8

Der achte Monat ist eine Art Übergangsphase, das Baby trainiert Erlerntes und verfeinert es. Der Handstütz ist meist kein Problem mehr und wenn es sich in Bauchlage gebracht hat, kann es auf der Seite liegen und sich mit einer Hand abstützen. Das ist bereits der Vorbote zum Aufsetzen. Immer wieder gelingt es dem Baby, von der Bauchlage aus die Arme durchzustrecken und dadurch den gesamten Oberkörper anzuheben. Wenn dann der Po zufällig auch mit nach oben wandert, ist das die Vorstufe zum Krabbeln. Übrigens 10 % der Babys krabbeln gar nicht, sondern beginnen gleich mit dem Laufen.

Werbung

 

Es ist von Babys höchstem Interesse sich aus eigener Kraft fortzubewegen und es macht ihm großen Spaß auf den eigenen Beinen zu federn, wenn es gut festgehalten wird. Es ist nun an der Zeit, sein Heim kindersicher zu machen, denn das Baby wird immer mobiler und neugieriger. Es beginnt zu krabbeln. Wenn man dem Baby, auf dem Rücken liegend, für jede Hand einen Finger anbietet, dann wird es sich wahrscheinlich daran hochziehen, bis es sitzt.

 

Ein weiterer Meilenstein im Babyleben wird nun erreicht: Die Koordination – das Baby kann mit beiden Händen gleichzeitig etwas festhalten. Weiters kann es den Zangengriff anwenden, bei dem kleinere Dinge mit Daumen-, Zeige- und Mittelfinger aufgehoben werden. Es reagiert bereits auf seinen Namen und spricht einfache Silben schon recht deutlich aus.

Werbung

 

Entwicklung Monat 8

Ihr Baby kann Ihnen nun immer deutlicher seine Gefühle zeigen, wenn beispielsweise ein anderes Baby weint, ist es nicht ungewöhnlich, wenn auch Ihr Baby zu weinen beginnt.

 

Zur Entwicklung vom Baby im 8. Monat gehört viel Lärm.

Es findet neue Wege, Lärm zu machen und Aufmerksamkeit zu erregen, indem es sein Spielzeug hinunterwirft, gegen Dinge schlägt und auseinander nimmt. Wenn Mama oder Papa sich danach bücken müssen, ist das der Gipfel der Freude! Keinesfalls möchte das Baby sie damit ärgern, es hat nur so großen Spaß am Vorgang des Hinunterwerfens und es aufgehoben bekommen, dass es diese Szene immer wieder sehen möchte.

 

Die Familie hat sich in den vergangenen Monaten perfekt aufeinander eingespielt und das Baby ist voller Vertrauen zu seinen Eltern. Das, in Kombination mit einer Riesenportion Babyneugier, sind die besten Voraussetzungen für die erste Urlaubsreise, wenn sie bis dahin noch nicht stattgefunden hat. Natürlich wird sich der Urlaub mit Baby völlig von bisherigen Urlauben unterscheiden, jedoch gibt es beispielsweise eine Reihe von schönen Kinderhotels, die dafür sorgen, dass alle Familienmitglieder auf ihre Kosten kommen. Auf jeden Fall wird die Luftveränderung gut tun und das Baby wird sich an den neuen Eindrücken gar nicht satt sehen können.

 

Autor: Redaktion / Andrea

Fotocredit: marina shin, goodluz /Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge