Fahrzeuge für Baby und Kleinkind

Fahrzeuge für Baby und Kleinkind

Sobald die kleinen Knirpse auf ihren eigenen Beinen stehen, wird die Welt gleich noch einmal so interessant. Ab einem Jahr freuen sich Kleinkinder über ein Bobbycar, ein Laufrad oder auch ein Dreirad. Anfangs unterstützen Eltern ihren Nachwuchs noch, indem sie das Gefährt mit Hilfe einer Stange schieben, auch die Tretmechanik kann bei sehr kleinen Kindern noch ausgeschaltet werden. Doch schon bald möchten die Möchtegern-Rennfahrer selbst in die Pedale treten und erkunden ihre nähere Umgebung auf zwei, drei oder gar vier Rädern.

Sicherheit geht vor!

Die Sprösslinge sind meist gut ein Jahr alt, wenn das erste feuerrote Bobbycar in die heimische Garage einzieht. Damit Fahrspaß und Sicherheit überein stimmen, informieren sich Eltern vor dem Kauf über die Gütesiegel und die Prüfungskriterien des TÜV. Grundsätzlich gilt folgende Faustregel: ein Rutscherauto wird ab einem Jahr empfohlen, ein Dreirad ab zwei Jahre und ein Roller erst ab dem Alter von drei Jahren. Diese Angaben können natürlich nur pauschal gelten, jedes Kind entwickelt sich anders, deshalb merken Eltern selbst, welches Gefährt sich für ihr Kind am besten eignet. Bei der Auswahl achten Mütter und Väter auf verstellbare Sitze, so wächst das Kettcar einfach mit und bereitet lange Jahre Freude. Luftbereifte Modelle sind immer als sicherer einzustufen als solche Produkte mit Hartgummireifen. Wer das Bobbycar auch Indoor nutzt, der wählt sogenannte Flüsterreifen, die Nachbarn werden es einem danken. Auch die Länge des Hebelweges hat einen großen Einfluss auf das Tretvergnügen. Je kürzer das Gestänge zwischen Pedal und Achse ausfällt, umso kräftiger und vor allem auch schneller muss der kleine Rennfahrer treten. Gefährte, die mit einem GS- oder auch TÜV-Zeichen versehen sind, entsprechen den hohen Anforderungen der Überprüfungsinstitutionen und stehen für eine ausgezeichnete Sicherheit.

Roller & Co. sorgen für noch mehr Spaß unterwegs

Auf der Suche nach Infos rund um das Rutscherauto, den Roller und das Bobbycar können interessierte Eltern im Internet weiterlesen. Nützliches Zubehör wie eine Schiebestange und ein Korb direkt hinter dem Sitz haben sich im Alltag bewährt. Ein Laufrad, aber auch ein Trettraktor schult die Koordination und gibt Kraft. Vor allem auch der Aufenthalt im Freien tut Mutter und Kind gut! Deshalb steht schon bald jeden Tag ein Ausflug mit dem neuen Gefährt auf dem Programm.

Fotocredit: sandsun/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge