Glückwünsche fürs Baby

Glückwünsche fürs Baby

Wenn ein neuer Erdenbürger auf die Welt kommt, hagelt es Glückwünsche fürs Baby und für die glücklichen Eltern. Angehörige, Freunde, Nachbarn, Kollegen, Sportkameraden und Geschäftspartner lassen von sich hören und geben gute Wünsche mit auf den Weg. Dies geschieht auf persönlichem oder telefonischem Wege, viele schreiben aber auch einen Brief oder eine Karte und formulieren ganz individuelle Glückwünsche fürs Baby. Andere schauen bei der Wöchnerin vorbei und bringen ihr Blumen, manchmal auch eine kleine Aufmerksamkeit für das Neugeborene. Die Eltern machen die Geburt des Kindes häufig durch Zeitungsannoncen oder eine Rundmail bekannt – und es fühlen sich viele aufgefordert, den Eltern zu gratulieren und Glückwünsche fürs Baby loszuwerden. Über eine Geburt freut sich jeder, zumal wenn er die Mutter schon durch die Schwangerschaft begleitet hat.

Im Internet finden sich viele Seiten, die sich mit der Geburt beschäftigen, und  Anregungen geben, wie man am besten gratuliert. Eine traditionelle und zeitlose Form ist es, einen Glückwunsch in Gedichtform zu schicken. Nicht jedem gefällt es aber, wenn es sich reimt, und so kann man sich von diesen Vorschlägen inspirieren lassen, einen eigenen Text zu verfassen.

Vorlagen für Glückwünsche fürs Baby

Wer keine Verse verwenden möchte in seiner Gratulation zur Geburt, wählt vielleicht schlichte Worte wie:

„Zur Geburt Eures Kindes senden wir Euch und Eurer gesamten Familie alle guten Wünsche. Auf dass Ihr gesegnet seid von Gesundheit, auf dass Ihr immer Freude am Wachsen Eurer Tochter / Eures Sohnes habt und auf dass das Glück niemals von Eurer Seite weichen wird.“

Man kann auch ein Bibelwort verwenden oder ein Zitat einer berühmten Persönlichkeit. Viele Dichter, Schriftsteller und Philosophen haben sich über die Geburt und die Kindheit ausgelassen, sodass sich ggf. auch deren Gedanken aufgreifen und weiterspinnen oder ein wenig moderner ausdrücken lassen. Je besser man die Eltern kennt, desto salopper oder auch humorvoller dürfen die Glückwünsche fürs Baby ausfallen. Wer dafür begabt ist, kann auch eine kleine Zeichnung oder eine Karikatur verwenden. Ein kleines Lied könnte die Eltern zur Geburt ihres Kindes ebenfalls erfreuen – so lässt sich ein tönender Glückwunsch mit etwas Geschick selbst herstellen. Vorlagen dafür findet man zum Downloaden im Internet. Man wählt eine bekannte Melodie – z. B. einen Schlager oder ein Volkslied – und verfasst einen Text auf das Baby, dessen Name ja meist schon feststeht. So ein gesendetes Ständchen ist eine Überraschung und wird gern wieder zur Hand genommen. Glückwünsche fürs Baby – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Fotocredit: Ruth Black/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge