Hörgerät

Hörgerät für ein Kind

Wer ein Hörgerät für ein Kind besorgen muss, sollte vor dem Kauf  unbedingt sicherstellen, dass das ausgewählte Produkt den Bedürfnissen des zukünftigen Trägers entspricht. Schließlich hat jeder Mensch mit Gehörverlust spezielle Anforderungen, demnach ist es unabdingbar, dass das Hörgerät auf das Kind abgestimmt ist. Vor allem bei jungen Personen ist es wichtig, dass der neue Lebensbegleiter optimal funktioniert. Denn ein Gehörverlust, der nicht richtig behandelt wird, kann soziale Probleme, Lernschwierigkeiten oder eine beeinträchtigte Kommunikationsfähigkeit nach sich ziehen.

Werbung

Ein Hörgerät für ein Kind aussuchen

Damit das Hörgerät Ihrem Kind wirklich die perfekte Unterstützung bietet, müssen einige Faktoren bei der Auswahl unbedingt beachtet werden. Wichtig ist unter anderem:

  • Behalten Sie die Persönlichkeitsmerkmale des Nachwuchses im Hinterkopf, bevor Sie einen Kauf tätigen. Ein Hörgerät für ein Kind muss immer auf die Aktivitäten und den jeweiligen Typ abgestimmt werden. Feuchtigkeit, Staub oder wildes Herumturnen sollten dem Gerät nichts anhaben.
  • Viele Mädchen und Jungen wünschen sich ein buntes und farbenfrohes Hörgerät. Damit Ihr Kind auch wirklich zufrieden ist, muss seine Meinung bei der Entscheidung auf jeden Fall miteinbezogen werden.
  • Auch die Technik spielt eine  große Rolle. Das Hörgerät für ein Kind darf nicht zu schwierig zu bedienen sein und sollte vom Nachwuchs selbstständig reguliert werden können.

 

Hörgerät für ein Kind

Sauberkeit und Pflege gewährleisten einwandfreies Funktionieren

Nur wer gut mit seinem Hörgerät umgeht, wird auch lange von dessen Vorteilen profitieren. Hygiene und regelmäßige Reinigung sind essentiell. Grundsätzlich sollte immer darauf geachtet werden, dass man sorgfältig damit umgeht und es vor Schmutz schützt. Außerdem sollten die Filter häufig ausgetauscht werden, damit eventuell vorhandenes Ohrenschmalz entfernt werden kann. Wird das Hörgerät nicht benötigt, sollte man es abschalten, das schont die Batterien. Für die Pflege eignen sich Wattestäbchen und weiche Tücher besonders gut. Selbstverständlich müssen Sie auch die Ohren Ihres Kindes täglich reinigen, damit die Funktionsweise des Hörgerätes nicht beeinträchtigt wird. Dabei müssen Sie aber immer sehr vorsichtig sein – der Arzt kann Ihnen sicher gute Tipps geben oder dem Kind die Ohren in der Praxis reinigen.

Werbung

Ihr Kind braucht Ihre Unterstützung

Das richtige Hörgerät für ein Kind auszusuchen und dieses dann ordnungsgemäß zu pflegen, ist die eine Sache. Daneben ist es aber auch sehr wichtig, mit der noch ungewohnten Situation gut umzugehen. Gerade am Anfang wird Ihr Kind Ihre Unterstützung brauchen – zeigen Sie ihm, wie die Handhabung funktioniert und nehmen Sie sich Zeit für alle Fragen. Außerdem sollten Sie erklären, dass es auf keinen Fall etwas Schlimmes oder Peinliches ist, ein Hörgerät zu benötigen. Alleine in Europa sind über 15 Prozent aller Erwachsenen hörgeschädigt. Fördern Sie das soziale Verhalten Ihres Kindes und entgegnen Sie ihm mit Zuneigung und Verständnis, dann wird auch das Hörgerät sicher bald zum angenehmen Begleiter.

Fotocredit: ANURAK PONGPATIMET, Africa Studio /Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge