Schlafendes Baby

Tipps, damit Ihr Baby gut schläft

Da vor allem die Nächte mit einem Säugling sehr anstrengend sein können und vielen Eltern den eigenen Schlaf und damit die Nerven rauben, sind Tipps damit das Baby gut schläft sehr hilfreich. Das Wichtigste vorweg: Machen Sie sich bezüglich des Themas nicht zu viel Stress und bewahren Sie innere Ruhe. Diese übertragen Sie nämlich auf Ihren Schatz. Auch für Sie ist gewiss der eine oder andere Ratschlag dabei, den Sie gut und gerne anwenden können und dadurch den Schlaf Ihres Kindes sowie die eigene Nachtruhe verbessern.

Werbung

10 Tipps, damit Ihr Baby gut schläft

    • Auf viele Kinder wirkt ein warmes Bad vor dem Schlafen gehen sehr beruhigend. Spezielle Zusätze die ins Wasser gegeben werden können erleichtern die Entspannung zusätzlich und das Kind kann demnach besser einschlafen.
    • Da es vor allem im Sommer noch sehr hell sein kann, wenn es Schlafenszeit ist, sollten Sie für eine optimale Abdunkelung sorgen. Lassen Sie die Rollläden nur einen kleinen Spalt offen, dann kann sich der Nachwuchs besser darauf einstellen, dass für ihn nun Nacht ist.
    • Einer der Tipps, damit das Baby gut schläft besteht darin, es vor dem zu Bett gehen noch einmal zu füttern. Hungrig schläft schließlich keiner gerne ein.
    • Rituale sind ebenfalls sehr wichtig für das Durchschlafen des Kindes. Sie könnten beispielsweise jeden Abend vor dem Einschlafen die Spieluhr einschalten und dem Sprössling leise das Lieblingslied vorspielen. Außerdem sollte das Kind immer am selben Platz schlafen dürfen. Solche Regelmäßigkeiten fördern den Schlaf auf jeden Fall.Tpps, damit Baby gut schläft
    • Vielen Eltern fällt es zwar ausgesprochen schwer, den kleinen Schatz einmal schreien zu lassen, trotzdem dürfen Sie nicht nachgeben. Voraussetzung ist dabei, dass dem Kind nichts fehlt und es wirklich müde ist. Ist das der Fall, beruhigen sich die Kleinen in der Regel nach wenigen Minuten und schlafen dann auch gut.
    • Geben Sie dem Baby die Möglichkeit, sich vor dem zu Bett gehen noch ein bisschen austoben zu können. Spielen Sie noch etwas mit dem Sprössling, das ist sehr wichtig, damit Ihr Baby gut schläft.
    • Ziehen Sie Ihre Tochter beziehungsweise Ihren Sohn nicht zu warm an, wenn Sie möchten, dass Sie und auch Ihr Kind ungestört schlafen können. Zu viel Kleidung bringt die Kleinen zum Schwitzen. Gerade wenn das Kind bei Ihnen im Ehebett schläft, sollten Sie es nur leicht bekleiden, da Ihre Körperwärme für einen zusätzlichen Temperaturanstieg sorgt.
    • Wenn Sie Bedenken haben, dass dem Kind etwas fehlt oder es krank ist, weil keiner der Tipps damit Baby gut schläft hilft, sollten Sie auf jeden Fall Ihre Kinderärztin oder den Kinderarzt um Rat fragen.
    • Überprüfen Sie die Qualität der Matratze und des Bettes. Wasserbetten sind zum Beispiel sehr ungeeignet, weil sie zu weich sind.
    • Lassen Sie den Nachwuchs auch einmal bei den Großeltern oder anderen Bekannten oder Verwandten schlafen. Die Kleinen müssen lernen, dass es sich auch dort gut schläft. Außerdem können auch Sie und Ihr Partner dann wieder einmal ausspannen und die Zeit zu zweit genießen, was dem Schlaf ebenfalls sehr förderlich ist.

Fotocredit: Asia Images Group, Saulich Elena /Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge