Mutter sein und Job

Wiedereinstieg nach der Karenz

Mit dem Ende des zweiten Lebensjahres von Ihrem Kind endet in der Regel auch die Zeit des Mutterschutzes. Doch ein Wiedereinstieg nach der Karenz ist für viele Frauen eine große Hürde. Manche Mütter haben Angst, ihr Kind alleine zu lassen oder fürchten sich davor, den Arbeitsalltag nicht mehr gewohnt zu sein. Wir möchten Ihnen zeigen, worauf Sie achten müssen und Ihnen einige gute Tipps geben, wie Sie vorzugehen haben.

Unsere Tipps für die Rückkehr nach der Karenz

Tipp 1: Bleiben Sie mit der Firma in Kontakt – Diese Regel sollten Sie von Beginn an einhalten. Lassen Sie sich wichtige Mails oder Betriebszeitungen weiterhin zusenden und informieren Sie sich über aktuelle Geschehnisse im Betrieb. Der Wiedereinstieg ist um ein vielfaches einfacher, wenn man auch die Kollegen nicht komplett aus den Augen verliert und stets über die wichtigsten Dinge bescheid weiß.

Tipp 2: Halten Sie rechtzeitig Ausschau nach einer Betreuung für Ihr Kind – Es wird Ihnen bestimmt weiterhelfen, wenn Sie sich schon während der Karenz um eine Einrichtung oder eine Person bemühen, die sich um Ihren Sprössling kümmert. Dann sind Sie viel beruhigter und können sich auf die Arbeit konzentrieren, weil Sie wissen, dass Ihr Liebling in guten Händen ist.

Tipp 3: Geringfügige Beschäftigung ist eine Lösung – Schon während des Mutterschutzes können Sie geringfügig arbeiten gehen. Sie dürfen rund 370 Euro pro Monat dazuverdienen, der Kündigungsschutz bleibt dabei aufrecht. Wer schon vor dem zweiten Lebensjahr des Kindes ein bisschen zu arbeiten beginnt, wird es bei einem Wiedereinstieg nach der Karenz bestimmt um einiges leichter haben.

Tipp 4: Überlegen Sie sich, was Sie wollen – Sie sollten in jedem Fall schon früh genug planen, wie Sie Ihre Rückkehr in den Berufsalltag gestalten möchten. Wollen Sie in Ihre alte Firma zurück? Oder möchten Sie sich neu orientieren? Setzen Sie sich Ziele und organisieren Sie die Zeit nach der Karenz dementsprechend.

Tipp 5: Lassen Sie sich beraten – Wenn Sie nicht sicher sind, wie Sie den Wiedereinstieg nach der Karenz gestalten sollen und zum Beispiel keine Betreuung für Ihr Kind finden, können Sie sich an das Arbeitsmarktservice oder ähnliche Beratungsstellen wenden.

Tipp 6: Prüfen Sie Ihre Qualifikationen – Sie sollten vor dem Wiedereintritt sicher stellen, dass Ihre Qualifikationen noch dem entsprechen, was die Arbeitsstelle von Ihnen verlangt. Ansonsten sollten Sie sich um Weiterbildungen oder Umschulungen kümmern. Generell ist es ein guter Tipp, circa 4 Monate vor dem Ende der Karenz damit zu beginnen, sich intensiv Gedanken über die Zukunft zu machen. Organisation, Planung und persönliche Umstellung bedürfen oft einiger Zeit und wenn Sie einige Monate zur Vorbereitung haben, wird dann auch bestimmt alles gut funktionieren.

Fotocredit: NazarBazar/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge