Vier Monate altes Baby

Baby Entwicklung Monat 4

In der Baby Entwicklung Monat 4 überrascht das Baby seine Eltern vielleicht bereits mit dem Herumrollen von der Bauch- in die Rückenlage und umgekehrt. Die Beweglichkeit des kleinen Fratzes nimmt immer mehr zu und bald ist nichts mehr vor ihm sicher. Die Rolle von einer Seite auf die andere können Mütter und Väter auch mit einem verlockenden Spielzeug auslösen. Damit locken sie das Baby und es wird sich herumdrehen. Eltern bestätigen die neue Bewegung, indem sie vor Freude klatschen und Begeisterung zeigen. Denn oft sind Kleinkinder ob ihres Mutes selbst erstaunt und das Herumrollen ist ihnen besonders am Anfang selbst nicht ganz geheuer.

Werbung

Tischlein, deck Dich!

Mit der Baby Entwicklung im Monat 4 ändert sich auch das Essverhalten des Säuglings. Bis jetzt wurde es ausschließlich gestillt und über die Muttermilch ernährt. Oder aber es wurde mit Milchnahrung gefüttert. Der Magen des vier Monate alten Babys ist nun schon deutlich gewachsen und es reichen meist vier bis fünf Mahlzeiten pro Tag. Das Essen kann für Eltern nun zu einer Geduldsprobe werden, da sich der Knirps sehr leicht durch seine Umwelt ablenken lässt und manchmal andere Dinge wichtiger sind als das Fläschchen.

Ab dem vierten Lebensmonat ist ein Zufüttern von Beikost ebenfalls möglich. Die Hebamme und der Kinderarzt sind hier erste Ansprechpersonen und helfen, den richtigen Zeitpunkt für die Einführung von Breien zu wählen. Für die Entwicklung von einem Baby im 4. Monat ist bei den meisten Kindern noch die ausschließliche Ernährung mit Milch ausreichend, doch ein paar Löffel leckerer Brei schaden dem Baby nicht. Außer bei dem Kind besteht ein erhöhtes Allergierisiko. Dann tut die Mutter gut daran, so lange wie möglich zu stillen, um das Risiko einer Überempfindlichkeit zu minimieren.

Die ersten Zähnchen melden sich!

Bei manchen Babys kommen im Alter von vier Monaten schon die ersten Zähnchen durch und das Kind freut sich über Beißringe, auf denen es herumnagen kann. Natürlich ist das Zahnen auch mit Schmerzen verbunden. Die Nächte werden für Eltern jetzt wieder etwas länger und zehren an den Nerven. Meist zeigen sich die ersten Zähne jedoch erst im Alter von sechs Monaten. Die motorische Baby Entwicklung im Monat 4 lässt das Kleinkind neue Bewegungen ausprobieren und trainieren:

  • greift nach Objekten
  • streckt sich und macht sich lang
  • viele Gegenstände werden mit dem Mund erkundet
  • für einige Minuten beschäftigt sich das Baby nun schon mit sich alleine
  • kann nun auch ähnliche Farben voneinander unterscheiden
  • „fremdeln“ beginnt

Bunte Mobiles und Bilder faszinieren das kleine Baby und sind ein toller Blickfang für die wachen Stunden im Kinderzimmer.

Dich mag ich nicht!

Mit der Baby-Entwicklung im vierten Monat setzt bei vielen Kindern das sogenannte „Fremdeln“ ein. Wurde bis jetzt jedem Anwesenden ein schönes Lächeln geschenkt, wird nun kritisch ausgewählt, wen man mag und wen nicht. Eine Eingewöhnungszeit mit fremden Personen hilft, Unsicherheiten und Ängste seitens des Babys abzubauen. Auf dem Arm von Mama und Papa sind neue Menschen gar nicht so besorgniserregend und schon bald zeigt das Kind Interesse an der fremden Person, mit der sich seine Eltern so angeregt unterhalten.

Eltern fördern ihren Liebling spielerisch!

Wissenschaftler gehen davon aus, dass Babys mit vier Monaten die Grundlagen ihrer Muttersprache verstehen. Obwohl die ersten richtigen Wörter wie „Ma-ma“ oder „Au-to“ erst mit sechs Monaten zu hören sind, legen Eltern nun den Grundstein für eine frühe sprachliche Förderung. Kinder versuchen mit vier Monaten, Laute zu imitieren. Mütter und Väter lesen und singen ihrem Liebling vor, auch Reime Gedichte erfreuen sich großer Beliebtheit. Das Baby wird von der gemeinsam verbrachten Zeit begeistert sein.

Um die Entwicklung des Babys im Monat 4 zu fördern bieten junge Mütter und Väter ihrem Liebling nun eine Baby Erlebnisdecke an. Die starken Farben und die neuen Geräusche werden es stundenlang beschäftigen und das Kind wird dabei spielerisch gefördert.

Fotocredit: Margarita Borodina/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge