Rezepte für eine gelungene Faschingsparty

Rezepte für eine gelungene Faschingsparty

Damit die erste Faschingsparty Ihres kleinen Lieblings etwas ganz Besonderes wird, haben wir Ihnen diese beiden einfachen, aber schmackhaften Rezepte zusammengestellt. Ihr kleiner Schatz ist dabei herzlichst zum Mitmachen eingeladen – somit ist Vorfreude garantiert!

Pizza- und Pestoschnecken

Die meisten Kinder lieben Pizza, daher wird dieses Rezept bestimmt Anklang finden. Sie benötigen dazu folgende Zutaten:

Für die Pizzaschnecken (ca.15 Portionen):

• 1 Packung Blätterteig
• 150 g geriebener Käse
• 120 g Blätter Schinken
• 1 Hand voll Mais
• 1 Paprika
• ¼ Zwiebel
• Tomatenmark
• Oregano

Für die Pesto-Schnecken (ca. 15 Portionen):

• 1 Packung Blätterteig
• 3 Bund Basilikum (ca. 30 – 40 g)
• 2 Knoblauchzehen
• 125 ml Olivenöl
• 25 g Pinienkerne
• 80 g Parmesan (am besten frisch gerieben)
• Salz
• Pfeffer

Für die Pizzaschnecken den Blätterteig ausrollen, mit Tomatenmark bestreichen und den Schinkenblättern belegen.
Den Paprika würfeln, die Zwiebel fein hacken und mit dem Mais und einem Teil des geriebenen Käse vermengen. Die Masse mit Oregano würzen und gleichmäßig auf dem Blätterteig verteilen.
Den Blätterteig von der Längsseite her aufrollen und in ca. 1 bis 2 cm dicke Scheiben schneiden. Diese mit dem restlichen Käse bestreuen und im Backofen bei 180°C ca. 10 – 15 Minuten je nach gewünschter Bräune backen.
Für dieses Rezept eignen sich auch andere Zutaten, wie zum Beispiel Thunfisch anstelle des Schinkens. Grundsätzlich kann alles verwendet werden, was Ihrem kleinen Schatz schmeckt.

Für das Pesto das Basilikum kurz kalt abspülen und trocken tupfen. Die Pinienkerne ohne Öl oder Fett kurz anrösten, ein wenig abkühlen lassen und dann zusammen mit den gehackten Knoblauchzehen, dem Basilikum und etwas Salz mit einem Mörser zerkleinern. Wenn eine grüne, cremige Paste entstanden ist, den Parmesan und das Olivenöl beimengen und mit den anderen Zutaten nochmals durchrühren, bis sie eine cremige Konsistenz erreichen.

Für die Pesto-Schnecken das fertige Basilikumpesto gleichmäßig auf dem ausgerollten Blätterteig verteilen. Den Teig danach wieder zu einer Rolle formen und in ein bis zwei Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Wie die Pizzaschnecken ungefähr 10-15 Minuten bei 180°C goldgelb backen.

Partyschokolade

Bei diesem kleinen Kunstwerk sind der Kreativität ihres Zwerges keine Grenzen gesetzt.
Grundsätzlich kann auch bei diesem Rezept alles verwendet werden, was Ihrem Sonnenschein schmeckt. (Vorsicht allerdings bei Nüssen – möglicherweise verträgt sie nicht jeder Ihrer kleinen Gäste).
Unser Vorschlag sieht folgendermaßen aus:

Zutaten:

• 200 g Zartbitterkuvertüre
• 150 g Weiße Kuvertüre
• Lebensmittelfarbe (blau, rot und gelb)
• 1 Holzstäbchen

Für die Verzierung:

• Bunte Schokolinsen groß (ca. 3 EL)
• Bunte Schokolinsen klein (ca. 3 EL)
• Bunte Schokostreusel (ca. 3 EL)

Für die Mini-Faschingskrapfen:

• ca. 10 Amarettinis oder ähnliche Kekse
• Staubzucker

Zuerst ein Backblech mit Backpapier auslegen. Danach die Zartbitter-Kuvertüre laut Zubereitungsanleitung schmelzen. Parallel dazu die weiße Kuvertüre gemäß der Anleitung zerlassen und sie, sobald sie flüssig ist, auf drei Schüsseln aufteilen.
In jede der Schüsseln mit weißer Kuvertüre je eine der Lebensmittelfarbe mischen und beiseite stellen. Dann die Amarettinis (oder ähnliche Kekse) mithilfe eines Siebes dick mit Staubzucker bestreuen und und ebenfalls beiseite legen.
Die dunkle Kuvertüre mit einer Palette gleichmäßig auf dem Backblech verteilen. Mit einem Teelöffel die rote, gelbe und blaue Kuvertüre in feinen Linien beliebig über die dunkle Schokolade verteilen. Dann mit einem Holzstäbchen von links nach rechts und von oben nach unten streichen, nach Belieben aber auch spiralförmig, sodass ein schönes und lustiges Marmormuster entsteht.
Die Amarettini-„Krapfen“ auf der Schokolade platzieren, und die Schokolade dann mit den bunten Schokolinsen und Streuseln bestreuen. Die so verzierte Schokolade aushärten lassen und danach kühl lagern. Besonders für die Kleinsten unter uns ist das Verzieren der Partyschokolade sicherlich ein großes Vergnügen. Zum Schluss die Schokolade nach Belieben in Stücke schneiden oder brechen.

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Schatz gutes Gelingen!

 

Text: Claudia Z.

Fotocredit: Stepanek Photography/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge