Sommergrippe

Sommergrippe beim Kind

Von einer Sommergrippe beim Kind ist umgangssprachlich dann die Rede, wenn das Immunsystem mit bestimmten Viren nicht richtig umgehen kann. Diese besonderen Viren, die im Anschluss zur Sommergrippe führen, vermehren sich bei den warmen Temperaturen sehr gut. Die Symptome ähneln denen einer gewöhnlichen Grippe, von der Kinder wie auch Erwachsene im Winter ab und zu betroffen sind.

Werbung

Diese Anzeichen deuten auf eine Sommergrippe beim Kind hin

  • Häufig klagt der Nachwuchs zu allererst über ein kratzendes oder trockenes Gefühl im Hals.
  • Erschwerend kommen oft noch Schnupfen oder Kopfweh hinzu.
  • Ein wichtiges Symptom der Sommergrippe beim Kind ist Müdigkeit oder Schlappheit. Die Tochter beziehungsweise der Sohn will sich dann schlichtweg nicht in der Sonne aufhalten und bevorzugt abgedunkelte Räume.
  • Verlässliche Anzeichen sind auch Durchfall, Erbrechen oder Fieber.

Sommergrippe bei Kindern

So bekämpfen Sie die Sommergrippe beim Kind

Vor allem bei kleinen Kindern oder bei Säuglingen und Neugeborenen sollten Sie immer den Arzt aufsuchen, wenn der Verdacht auf eine Sommergrippe besteht. Professioneller Rat ist sehr hilfreich und unterstützt die schnelle Genesung des Kindes. Wenn es der Arzt für richtig befindet, werden häufig auch Medikamente verschrieben.

Sie sollten stets darauf achten, dass Ihr Schatz die Ruhe findet, die er in dieser Zeit braucht. Die Sommergrippe beim Kind lässt sich durch ausgiebiges Schlafen sehr gut ausheilen. Meist fühlt sich der Sprössling schon nach wenigen Tagen wieder fit und möchte auch wieder spielen und sich draußen aufhalten. Versorgen Sie Ihr Kind mit gesunden Tees, viel vitaminreichem Obst und Gemüse und gegebenenfalls mit Hustenbonbons. Führen Sie dem Kind Magnesium und Zink zu – idealerweise mittels einer ausgewogenen und natürlichen Ernährung. Da die Kleinen während einer Sommergrippe durch das Schwitzen viel Flüssigkeit verlieren, müssen Sie immer darauf achten, dass der Nachwuchs genug trinkt. Auch salzige Suppen tragen dazu bei, dass der Körper bald wieder auf Hochtouren funktioniert.

Werbung

Beugen Sie der Sommergrippe beim Kind vor

Halten Sie Ihr Kind an, nicht zu lange in der Sonne zu bleiben – auch wenn es gesund ist. Die Hitze schwächt das Immunsystem und macht den Körper anfälliger für eine Sommergrippe. Außerdem sollte der Nachwuchs keiner Zugluft ausgesetzt werden. Nach dem Schwimmen ist es sehr ratsam, dem Kind sofort trockene Badekleidung anzuziehen, auch verschwitztes Gewand sollte ausgetauscht werden. Regen Sie Ihr Kind immer dazu an, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen, das ist der Gesundheit generell sehr zuträglich.

Fotocredit: Wendy Riseborough, Tomsickova Tatyana /Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge