Tipps für die Urlaubsreise mit Baby und Kind

tipps-für-urlaub-baby-und-kind-1

Tipps für die Urlaubsreise mit Baby und Kind

Wenn Sie zu jenen Reisebegeisterten gehören, die bis dato alleine verreist sind, und nun zu dritt sind, oder das erste Mal mit Ihrem Kind verreisen, sollten Sie einige Dinge beachten. Tipps für die (erste) Urlaubsreise mit Baby und Kind sind daher eine willkommene Hilfestellung als Unterstützung für das eigene Denkvermögen. Das fängt bei der richtigen Auswahl der passenden Unterkunft an, und hört beim richtigen Packen des Koffers auf. Und erfahrene Eltern wissen: je kleiner das Kind ist, desto mehr Dinge gibt, es die man mit einpacken muss. Dennoch darf auf Babys wichtige Utensilien wie Windeln, Schnuller, Cremes, Feuchttücher, Fläschchen etc. keinesfalls vergessen werden, denn sonst hat man spätestens bei der Ankunft im Hotel ein mittelgroßes bis schwerwiegendes Problem.

 

Richtiges Vorbereiten für die Urlaubsreise mit Baby und Kind

Empfehlenswert ist es vor allem eine Checkliste zu erstellen, die man dann beim Packen nach der Reihe abhaken kann, wenn etwas bereits sicher im Koffer verstaut ist. Bedenken Sie auch was Sie für die Reise nicht unbedingt benötigen und was unbedingt mit ins Handgepäck muss. Als kleine Hilfestellung haben wir hier für Sie einige Tipps zusammengefasst, welche Ihnen das Kofferpacken für die Reise mit Baby und Kind erleichtern wird:

Werbung
  • Babyutensilien wie Windeln, Feuchttücher, Wundschutzcreme, Schnuller, Lätzchen etc. gehören in jede Urlaubstasche – für die Reise 1 bis 2 Extrawindeln ins Handgepäck verstauen, damit unterwegs nichts schief gehen kann. Wenn Sie sich für ein speziell ausgezeichnetes Babyhotel entscheiden haben Sie hier den Vorteil, dass Sie alle nötigen Utensilien auch im Hotel erhalten können.
  • Erkundigen Sie sich rechtzeitig, welche Einreisebedingungen im Ausland gelten. Oft benötigen auch schon Babys und Kinder einen Reisepass mit Foto. Pass, Visum und eventuell nötige Impfungen gehören lange im Vorfeld schon abgeklärt, damit es zu keiner bösen Überraschung kommt.
  • Auch wenn es schwierig erscheinen mag, versuchen Sie sämtliches Packen am Vortag der Reise zu erledigen und abzuschließen. So können Sie die Reise beruhigt antreten und sind nicht schon bei der Abfahrt übermüdet. Ein entspannter Reiseantritt kommt Ihnen nicht nur während der Anreise zugute, sondern auch bei der Ankunft am Reiseziel.
  • Packen Sie gemeinsam und bereiten Sie sich vor allem auch gemeinsam gedanklich auf die Reise vor. Reden Sie mit Ihren Kindern über die Fahrt und das Reiseziel und beziehen Sie es in die Planung mit ein. Wenn sie alles verstanden haben, werden Sie erstaunt sein, wie sehr sie die bevorstehende Reise verinnerlichen und Interesse und Vorfreude zeigen.
  • Falls Sie sich im letzten Urlaub geärgert haben, dass Sie viel zu viel dabei hatten: Überlegen Sie, was Sie dieses Mal zu Hause lassen wollen. Wenn Sie bei einigen Dingen unentschlossen sind, fragen Sie sich, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass Sie es brauchen und ob Sie es am Urlaubsort zur Not kaufen können. Platzfresser wie Sandeimer lassen Sie am besten zuhause, denn für wenig Geld sind diese überall zu kaufen!

Viele Utensilien kann man sich vor Ort entweder ausleihen oder kaufen. Sie müssen beispielsweise den Kindersitz nicht mitschleppen, wenn Sie eine Flugreise unternehmen und Sie vor Ort ein Mietauto benötigen. Denn dort wo es Mietautos gibt, gibt es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch Kindersitze zum Ausleihen.

 

Fotocredit: phBodrova/Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge