Schreiben und Malen

Schreiben und Malen beim Baby

Es Bedarf ja wohl keiner Erklärung, dass Babys bis zu einem Alter von etwa 12 bis 13 Monaten noch nicht das Bedürfnis haben zu Malen oder gar zu Schreiben. Zum einen ist es einfach noch zu klein und die Feinmotorik ist dafür noch zu wenig ausgeprägt, und zum anderen versucht man als Elternteil ohnehin alle Gefahrenquellen, die in den Mund gesteckt werden könnten und dort eventuellen Schaden anrichten – dazu gehört auch ein Stift – aus dem Weg zu räumen und zu verstauen.

Werbung

Die Feinmotorik beim Baby verändert sich

Etwa ab dem 12. Lebensmonat jedoch ändert sich dies: Babys Feinmotorik hat nun schon mehr zu bieten und so beginnt (vor allem in den letzten Monaten des ersten Lebensjahres entwickelt sich Babys Feinmotorik mit Riesenschritten weiter) der kleine Spross zuerst einmal aus Neugierde nach Stiften, Wachsmalfarben oder ähnlichem zu greifen ohne jedoch zu wissen, was es damit alles anstellen kann. Sobald Baby jedoch merkt. dass man mit diesen Gegenständen kritzeln und malen kann gibt es kein Halt mehr. Hier ist Vorsicht geboten, denn Baby achtet nicht darauf ob die Kritzelunterlage aus Papier oder aus Rau-Fasertapete an der Wand besteht, was sehr schnell in Unmut bei den Eltern umschlagen könnte. Sollte Ihr Kleines jedoch mit 12 oder auch 13 Monaten noch keine Anstalten zum Malen und Kritzeln machen, so ist jede Sorge völlig unbegründet, auch mit 16 Monaten können die Kleinen noch problemlos das Hantieren mit Stift, Kreide & Co erlernen.

 

Schreiben und Malen bei Babys

Erste Schreibversuche

Die ersten „Schreibversuche“ werden denkbar wenig Ähnlichkeit mit Buchstaben, oder gar Wörtern haben, aber dennoch ist Babys Gekritzel, Gestrichel und Gemale eine gute Vorbereitung auf die Welt der Buchstaben, Wörter, Zahlen und Sätze, auch wenn es für die Eltern manchmal keineswegs so scheinen mag und das Gekritzel lediglich ein großes Fragezeichen im Kopf von Mama oder Papa hervorruft.

Nicht alle Kinder malen gerne

Aber auch wenn Ihr Kind nicht so kreativ ist, und sich lieber mit anderen Dingen wie beispielsweise mit Holzklötzen oder Steinen beschäftigt, so müssen Sie sich keinerlei Gedanken machen. Keinesfalls sollten Sie Ihr Kleines in diesem Alter krampfhaft versuchen zu Stift und Zettel zu animieren – Ihr Kind wird Ihnen rechtzeitig zeigen und vermitteln wann der richtige Zeitpunkt dafür gekommen ist. Meistens entdecken jedoch die Mädchen die Kunst des Malens früher als die Jungen – das liegt dann wohl am Geschlecht!

Fotocredit: IamDOT, Juan Aunion /Shutterstock.com

Keine Kommentare

Kommentarbereich ist geschlossen.

Meist gelesene Beiträge